Alexander Witt
 

Hi. Ich bin Alex.

 
EmptyName-48.jpg
 
 

Mission

"War of Talents", "Talent Attraction", "Fachkräftemangel" - nur Buzzwords, Mythos oder doch faktisch und real?  Eigentlich egal, denn allein und ohne Mitarbeiter kann kein Unternehmer dieser Welt seine Ideen oder Ambitionen verwirklichen. 

Ich bin davon überzeugt, dass es jedes Unternehmen, wie ein Fußballverein, schaffen kann, einen Fremden zum Kandidaten, dann zum Mitarbeiter und schließlich zu einem Fan des Unternehmens zu machen. Mehr noch, dieser Fan hat das Potential, ein Botschafter für sein Unternehmen zu werden.

Die Zutaten dafür: Kick Ass Candidate Experience + Top Notch Employee Experience = Employee Branding from inside out! Unabhängig von Größe und Ressourcen. Erfolgreiches Employer Branding können nicht nur Apple, Google & Co. 

Mein Job:  Ich helfe ambitionierten kleinen und mittleren Unternehmen dabei, die Wahrnehmung des Unternehmens bei Mitarbeitern, potentiellen Mitarbeitern und Kunden positiv zu verändern. 

 

Warum jetzt?

Viele reden von Generation Y und Z - zu recht. Aber es gibt noch eine 'Generation' die sich nicht nach Geburtsjahr zuordnen lässt - die Bewegtbild-Generation. Google nennt sie Generation C — Community, Connection, Creation, Curation.

Ihre Botschaft: "Don't listen to anyone. Because in this new world, no one knows anything." - Casey Neistat.

In Unternehmen bilden sie den Eisberg für all diejenigen, die glauben, auf der Titanic noch die Tische umdekorieren zu können.

Generationen C, Y, Z fordern neue Human Centred Innovations und den damit verbunden Strategie- und Kulturentwicklungen in Unternehmen.

 

Video-Evangelist | Story Architect

Reden ist Silber, Zeigen ist Gold! Mich fasziniert die Möglichkeit, mit bewegten Bildern zu kommunizieren und Geschichten zu kreieren. Und noch nie war dies so einfach wie heute.

Wenn unser Körper die Hardware ist, dann sind die Geschichten, die wir uns und anderen über uns selbst und über andere erzählen die Software. Ich denke, dasselbe ist wahr für Unternehmen und deren Kommunikation. 

Bewegte Bilder bzw. Videos sind aber nur ein Werkzeug; nur eine Zutat für ein Gericht, aber nicht dessen Rezept. 

Welche Inhalte funktionieren? Wie kann man das Zuschauerverhalten analysieren und beeinflussen? Welche Geschichten kann man mit Video transportieren und welche nicht? Welche dienen der eigenen Marke positiv?

Die Suche nach Antworten hat mich hierher geführt.

 
 
 
 
img-02.jpg